4. November 2020

Unsere Sonne – Ihre Sonnenrente

Geld gewinnbringend anlegen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun – ist das möglich? Die Antwort lautet: Ja! Wer in die Kraft der Sonne investiert, der investiert sowohl in die Zukunft der Umwelt als auch in seine eigene. Die Nachfrage nach erneuerbarer Energie ist nach dem Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom gestiegen. Darum sollten Anleger die Chance nutzen und von der Energiewende profitieren, indem sie sich langfristig über ein Solar-Direktinvestment an Photovoltaik-Anlagen, kurz PV-Anlagen, beteiligen. Angesichts der derzeitigen Niedrigzinsphase fällt die Rendite mit circa 6,8 Prozent sehr gut aus.

Nachhaltig von der Energiewende profitieren

Photovoltaikanlagen sind sehr langlebig und sorgen damit nachhaltig und planbar für saubere Sonnenenergie, die ins allgemeine Stromnetz eingespeist wird. Die Lebenserwartung einer modernen PV-Anlage liegt mittlerweile bei 30 Jahren und mehr, das Reparaturrisiko ist relativ gering. So kann der Anleger sicher und erfolgreich investieren und von der auf 20 Jahre garantierten Einspeisevergütung profitieren. Ein weiterer Vorteil ist die Unabhängigkeit vom Kapitalmarkt: Risiken und Schwankungen wie bei Aktien sind hier ausgeschlossen, da es gesicherte, stetige Einnahmen über Jahre hinweg gibt. Mit der richtigen Planung und Dimensionierung der PV-Anlage über einen kompetenten Partner wie WI Energy lässt sich somit eine sichere Rendite erzielen.

Solar-Direktinvestment bietet gesetzliche Sicherheiten

Interessant ist die Investition auch für die Anleger, die ihre Altersversorgung aufstocken möchten, denn mit einer “Sonnenrente” lässt es sich besonders entspannt in den Ruhestand gehen. WI Energy bietet als Full-Service-Anbieter die Möglichkeit, über ein Solar-Direktinvestment einzusteigen und sofort zu profitieren. Dabei überzeugt das Unternehmen sowohl als Projektentwickler mit großen Anlagen mit einem Gesamtwert zwischen ein und fünf Millionen Euro als auch als Bauherr und Verwalter der Anlagen. Die gesamte PV-Anlage wird in einzelne Modulblöcke zur Investition aufgeteilt. Der Anleger hat die Möglichkeit, zwischen 50.000 und 500.000 Euro zu investieren. Sobald die Solaranlage in Betrieb genommen wird, gelten für die Anleger die gesetzlichen Sicherheiten. Das heißt, dass sie für 20 Jahre von der staatlich garantieren Einspeisevergütung partizipieren.

Auf unserer Webseite werden aktuell nur technisch notwendige Cookies gesetzt. Die sind Voraussetzung, damit die Seite korrekt funktioniert. Marketing Cookies, die Ihre aktive Zustimmung erfordern, werden nicht verwendet. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zum Thema. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen